CURRICULUM VITAE

VITA          THE PEOPLES PROJECT          SOLGARDEN          PRESSE

Markus Gildner (* 31. Januar 1971 in Bayern) ist ein deutscher Unternehmer und Projektentwickler für Immobilien, der durch ein neues und viel diskutiertes Projekt für die Unterbringung von Flüchtlingen bundesweit für Aufmerksamkeit erregte.

Zusammenfassung

Nach beruflichen Stationen in Erlangen, Paris, Zürich und Shanghai hat er zuliebe seiner Familie das schöne Bayern gegen das schöne Hamburg eingetauscht. In Beruf und Arbeit ist Markus Gildner nach wie vor seiner Heimat Bayern treu geblieben. Der gelernte Ingenieur ist seit 25 Jahren als selbstständiger Unternehmer tätig.

Ausbildung

Markus Gildner studierte ab 1991 an der Hochschule Regensburg, Fachbereich Mikrosystemtechnik. Während seines Studiums beschäftigte er sich mit der Miniaturisierung und Vereinfachung der Analysetechnik in der Umweltanalytik. Er initiierte das von der Bayerischen Forschungsstiftung im Rahmen des Programms FORMYKROSYS geförderte Vorhaben UWAS. Aus seiner Arbeit entstanden Patente und Schutzrechte.

Master Thesis

Im Rahmen der Master Ausbildung (MBA) widmete sich Markus Gildner China als Wirtschaftsmacht und bearbeitete in seiner Master Thesis die Fragestellung „Warum China aus der Weltfinanzkrise 2008 als zukünftige Weltwirtschaftsmacht hervorgehen wird“.

Berufliche Stationen

Im Jahr 1991 gründete Gildner eine Ingenieurgesellschaft für kommerzielle Datenverarbeitung. In 2004 wechselte er zu Siemens und war für die Entwicklung neuer Märkte und Geschäftsmodelle zuständig. Im Jahr 2006 wechselte er als Technischer Geschäftsführer zur Vodafone Tochter Opsolution Spectroscopic Systems GmbH. Aus seiner Arbeit entstanden Patente und Schutzrechte.

Projektentwickler für Immobilien

Ab 2007 begann Gildner mit der Entwicklung von Wohnbauprojekten. Er betreibt eine kleine, feine und familiengeführte Gesellschaft zur Entwicklung von Wohnimmobilien. Die ganz persönliche Note und architektonische Individualität bis ins Detail, in Verbindung mit qualitativ kompromissloser Umsetzung leiten seine Bautätigkeit.

Schöner Wohnen für Flüchtlinge / Guter und bezahlbarer Wohnraum für Alle!

Mit seinem, im Jahr 2015 bundesweit viel beachteten Flüchtlings Wohnprojekt in Eckental, hat Markus Gildner gezeigt dass guter und bezahlbarer Wohnraum ohne Verzicht auf bauliche, architektonische und energetische Standards in einer Bauzeit von nur 6 Monaten nach wie vor problemlos und möglich ist.

Seitdem arbeitet er intensiv an Projekten die Bürgern mit niedrigen und normalen Einkommen auch heute noch die Möglichkeit geben einfach nur gut und bezahlbar wohnen zu können.

Advertisements